„Doctor Strange“-Regisseur Derrickson will die Fantastic Four

29.01.2017 Wenn es nach "Doctor Strange"-Regisseur Scott Derrickson geht, dann haben die "Fantastic Four" nochmals einen Reboot verdient... diesmal sollte das Ganze aber als Teil des Marvel Cinematic Universe laufen.

Marvel Cinematic Universe

Die vierte Phase des Marvel Cinematic Universe ist noch ein paar Jahre entfernt, aber es gibt immer wieder Gerüchte und Ideen dazu. Bisher wissen wir nur, dass es ein weiteres Spider-Man Abenteuer in der vierten Phase geben wird. Da aber mit dem Ende der dritten Phase auch einige Verträge auslaufen, gibt es immer wieder die Idee weitere neue Charaktere ins Universum zu bringen und damit mögliche Ausfälle der großen bekannten Charaktere ausgleichen zu können.

Das könnte Dich auch interessieren:
Doctor Strange
Ein "Doctor Strange 2" wird sehr sicher kommen, sagt Kevin Feige!

In diesem Sinne sprach auch „Doctor Strange“-Regisseur Derrickson mit den Kollegen von ScreenRant: „Ich meine, es gibt sehr viele Diskussionen über Moon Knight und wie er Teil des MCUs werden könnte. Ich denke, dass das eine gute Idee ist. Ich weiß nicht… Streicht diese Antwort wieder. Hier ist meine Antwort: Ich hoffe noch immer, dass die Fantastic Four irgendwie gut in das Marvel Cinematic Universe eingebunden werden können, vor allem wegen Doctor Strange – das ist der Kommentar, den ich oft dazu höre. Ich liebe diese Charaktere und ich denke, dass sie einen weiteren Film verdient haben zu Hause im MCU. Ich hoffe das wirklich noch immer. Das ist meine ehrliche Antwort.“

Allerdings gibt es außer hin und wieder Gerüchten keine Infos zu einem Übergang der Fantastic Four in das MCU. Nach dem Detail bezüglich Spider-Man und dem Misserfolg des letzten Fantastic Four Films, steigt aber die Hoffnung auf einen ähnlichen Deal in naher Zukunft.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!