Leak bietet scheinbar genauere Infos über Marvels Pläne für die Disney+ Serien

28.01.2019 Marvel wird für den kommenden Disney+ Streaming Service einige Serien mit den Helden aus den Filmen des Marvel Cinematic Universe produzieren. Viel war hier bisher nicht bekannt, aber ein Leak scheint nun etwas Licht ins Dunkle zu bringen!

Marvel Cinematic Universe

Ein angeblicher Leak zu Marvels Plänen für Disney+ ist bei 4chan aufgetaucht. Auch wenn man solche Leaks immer nur vorsichtig genießen sollte, so passen viele Details zu den Informationen, die wir schon in den letzten Wochen bekommen haben. Daher schließen wir die Echtheit dieses Leaks nicht komplett aus und stellen euch die einzelnen Punkte hier in dieser News vor:

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Vision soll bei der geplanten "Scarlet Witch" Serie auf dem Disney Streaming Service dabei sein!

„Loki“ wird die erste Serie sein, die veröffentlicht wird. Dies ist auch sehr wahrscheinlich, da dies die einzige Serie ist, die bisher von Marvel offiziell bestätigt wurde. Alle anderen Serien sind zwar mehr oder weniger realistisch, aber keiner neben „Loki“ wurde bisher offiziell bestätigt. Laut dem Leak soll aber keine der Serien noch 2019 veröffentlicht werden. Das erste Quartal 2020 seit laut dem Leak derzeit für „Loki“ geplant. Daneben könnte es aber andere Marvel-Serien auf dem Streaming Service geben, also z.B. „Agents of S.H.I.E.L.D.“ oder „Agent Carter“. Die Netflix-Serien wird es dort nicht geben, da deren Rechte nach der Absetzung noch immer bei Netflix liegen.

Die „Loki“ Serie wird Tom Hiddleston in der Hauptrolle zeigen, aber in einer geteilten Perspektive: So soll es Szenen mit Kid Loki in der Vergangenheit geben und parallel dazu Szenen mit Tom Hiddlestons Version von Loki. Die beiden Zeitebenen sollen dabei ineinander greifen und eine gemeinsame Story erzählen. Loki soll zudem laut dem Leak offen LGBT in der Serie sein. Disney+ erhält viel mehr Flexibilität als die Kinofilme, da man keine Nachteile an der Kinokasse fürchten muss. Vom Setting her, soll die Serie weniger düster als erwartet sein, aber NICHT auf dem Niveau von „Thor – Tag der Entscheidung“.

Taika Waititi, der „Thor – Tag der Entscheidung“ gedreht hat, soll laut dem Leak an der Serie beteiligt sein. Er wird jedoch keine Drehbücher schreiben, sondern beratend zur Seite stehen und eine oder zwei Episoden drehen. Marvel soll sich bereits im Spätsommer 2018 mit ihm deswegen getroffen haben.

Die „Vision and Scarlet Witch“ Serie basiert auf Tom Kings Vision. Offensichtlich werden aber einige Dinge geändert. Virginia wird ganz offensichtlich nicht dabei, aber Billy Kaplan und Viv Vision sind geplant in der Serie eine Rolle zu spielen! Vision-Darsteller Paul Bettany soll dabei meisens in seiner „menschlichen“ Form aus dem „Avengers – Infinity War“ zu sehen sein, hauptsächlich aus Gründen des Budgets und um die Arbeit für Paul-Bettany einfacher zu machen. Wandas Hintergrundgeschichte soll in der Serie erforscht werden, aber sie soll KEIN MUTANT sein. Es geht dabei mehr um ihre persönliche Hintergrundgeschichte, nicht um ihre Kräfte. Hier soll die Idee im Raum stehen, Darsteller Aaron Taylor-Johnson als ihren Bruder aka Quicksilver für Rückblenden wieder mit ins Boot zu holen.

Eine Serie rund um Sif soll tatsächlich laut dem Leak bei Marvel diskutiert werden, aber derzeit ist hier nicht konkretes zu sehen. Solange ihre Serie „Blindspot“ noch läuft, ist Jaimie Alexanders Zeitplan eh nur schwer mit einer weiteren Serie in Verbindung zu bringen. Die geplante Serie „Winter Soldier and Falcon“ soll sich mit ihrer Beziehung zueinander befassen und mit ihrem Leben nach den Ereignissen von „Avengers – Endgame“

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!