„Morbius“ Leak offenbart viele Cameos und enge Verbindung zum Marvel Cinematic Universe!

12.02.2020 Der gesamte Plot zu "Morbius" wurde scheinbar geleakt. Der Leaker konnte mit diversen Beweisen klar machen, dass er tatsächlich ein Test Screening gesehen hat! Die Infos in diesem Artikel scheinen also wirklich wahr zu sein!

Morbius

Filmstart: 30.07.2020
Nach dem Erfolg mit "Venom" baut Sony sein eigenes Marvel-Filmuniversum - bekannt als Sony's Marvel Universe - weiter aus: Morbius der Lebende Vampir kommt ins Kino und wird von Jared Leto gespielt werden.

Am Wochenende tauchte die gesamte Handlung von „Morbius“ auf Reddit auf, und während sie zunächst als Fan-Fiction abgetan wurde, wurden den Moderatoren im Forum Beweise dafür vorgelegt, dass der Informant den Film tatsächlich bei einem Test Screening gesehen hat. Daher können wir davon ausgehen, dass der Inhalt dieses Leaks echt ist und alles wirklich so im Film zu sehen sein wird:

Im Trailer sahen wir, wie Morbius an einem Graffiti mit Spider-Man und der Aufschrift „Mörder“ vorbeigehen. Damals fiel auf, dass das Bild nicht den Anzug des aktuellen Spider-Man aus dem MCU zeigte und wilde Spekulationen begannen. Im Test Screening war das Graffiti wohl inzwischen ausgetauscht mit der MCU-Version und das alte Graffiti soll wohl nur ein Platzhalter gewesen sein.

Nach einiger Zeit im Film kommt ein sichtlich verwirrter Michael Morbius in eine Bar in New York City und bittet darum, einen Krankenwagen zu rufen. Während dies geschieht, sieht er einen Fernseher mit einem Bericht von J. Jonah Jameson von TheDailyBugle.net, der über die Leichen spricht, die auf einem Frachtschiff auf dem Weg nach New York gefunden wurden – die dort von Morbius zurückgelassen wurden.

Das könnte Dich auch interessieren:
Morbius
Der erste Trailer zu "Morbius" wurde von Alberta Film Ratings geprüft - Release steht also bald an!

Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass die von J.K. Simmons gespielte Figur die Filme miteinander verbinden wird, und etwas sagt uns, dass er Spider-Man für diese Morde verantwortlich machen wird! Jameson zu benutzen, um alles miteinander zu verknüpfen, ist ein kluger Schachzug von Sony, und es gibt keinen Fan auf der Welt, der enttäuscht sein wird, wenn er mehr von ihm als diese ikonische Comic-Figur sieht.

Etwas später im Film taucht ein mechanischer Arm auf – und dieser Arm ist von Oscorp! Auch wenn die Sony Filme nicht direkt im Marvel Cinematic Universe spielen, sondern eine Art Anhang darstellen, so werden wir in „Morbius“ erstmals etwas von Oscorp im MCU zu sehen bekommen!

Mehr über die Vorlage in den Marvel Comics
Morbius (Dr. Michael Morbius)
Michael Morbius versuchte, seine lebenslange Blutkrankheit mit experimenteller Vampirfledermausforschung zu heilen. Dabei verwandelt er sich selbst in einen lebenden Vampir, gequält von seinem lebenswichtigen Durst. [mehr lesen]

Noch etwas später im Film trifft Morbius im San Quentin State Prison auf Michael Keatons Adrian Toomes/Vulture, der sich auf den „Blip“ bezieht und scherzt, dass dies seine Haftstrafe verkürzt hat. Interessant ist hier, dass man hier endgültig eine Verbindung zum MCU aufbaut. Als Morbius kurz danach endlich beginnt, seine Kräfte zu kontrollieren, bricht der Lebende Vampir aus  und es kommt zu einem Gefängnisaufstand.

Toomes nutzt dies aus, um auf die Flucht zu gehen und sich bei Michael zu bedanken, bevor er ihm sagt, dass er ein Team zusammenstellt, dem er sich anschließen kann. Der Arzt ist kein Bösewicht und hat keinen Konflikt mit Spider-Man, also lehnt er ab, aber der aus „Spider-Man – Homecoming“ bekannte Mac Gargan (Michael Mando) – der in den Comics auch als Scorpion bekannt ist – schließt sich Toomes an, was der Anfang der Sinister Six zu sein scheint.

Es gibt auch ein großes „Venom 2“ Cameo, da Cletus Kasady (Woody Harrelson) ebenfalls auf der Flucht ist. Warum er von San Francisco nach New York versetzt wurde, ist schwer zu sagen, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass er verlegt wurde. Zum Glück sieht die alberne Perücke aus der Post Credits Szene von „Venom“ nun wohl viel besser aus!

Das könnte Dich auch interessieren:
Morbius
Cameo von Spider-Man in "Morbius" geleakt! Doch an der Verbindung zum Marvel Cinematic Universe ist etwas seltsam...

Gegen Ende des Films ist Morbius wieder in New York und landet auf einer Plakatwand mit Peter Parkers Gesicht, das überall aufgeklebt ist. Zudem steht dort ganz groß „WANTED“ zu lesen…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!