„Spider-Man – Far From Home“ ist die perfekte Grundlage für Daredevil von Netflix ins Kino zu wechseln!

Spoiler-Warnung für "Spider-Man - Far From Home"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "Spider-Man - Far From Home".

06.07.2019 Ob man es glauben mag oder nicht, aber "Spider-Man - Far From Home" liefert die perfekte Vorlage um Daredevil aus der Welt der Netflix Serien auf die große Leinwand zu bringen und wie in den Comics mit Spider-Man in einem kommenden Film zu vereinen.

Spider-Man - Far From Home

Filmstart: 04.07.2019
Peter Parker alias Spider-Man ist nun ein wichtiger Teil des Marvel Cinematic Universe. Nach "Spider-Man - Homecoming" und drei weiteren Auftritten, kam im Juli 2019 das nächste Solo-Abenteuer in die Kinos und schloss die 3. Phase des Marvel Cinematic Universe ab.

Vorweg: Daredevil wird in „Spider-Man – Far From Home“ weder erwähnt noch in irgendeiner Form geteasert, aber das Ende des Films ist einfach die perfekte Grundlage um Daredevil ins Kino zu bringen. In der Mid-Credits-Szene schwingen Spider-Man (Tom Holland) und seine neu gefundene Freundin MJ (Zendaya) durch Manhattan. Als die beiden eine Pause einlegen, beginnt eine aktuelle Nachrichtensendung auf der großen Leinwand in der Nähe, die Mysterio (Jake Gyllenhaal) zeigt. Er hat ein Video kurz vor seinem Tod aufgenommen, das an verschiedene Nachrichtenagenturen verteilt wurde. In dem Video enthüllt Mysterio die wahre Identität von Spider-Man als Peter Parker und macht ihn für die Angriffe der Elementals verantwortlich.

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Offiziell: Spider-Man im Marvel Cinematic Universe!

Es genügt zu sagen, dass Parker einen ziemlich guten Anwalt für den bevorstehenden Trubel brauchen wird, oder? Und wenn das nicht der perfekte Weg wäre um Matt Murdock ins Spiel zu bringen? Von allen Charakteren aus der Netflix Ecke des Marvel Cinematic Universe, ist Daredevil auf jeden Fall die allererste Wahl, um auf die Filmseite des Marvel Cinematic Universe zu wechseln und ein Spider-Man-Film könnte die einfachste Einführung sein. Tatsächlich hat Daredevil Darsteller Charlie Cox bereits früher mehr als einmal gesagt, dass er gerne neben Tom Hollands  Spider-Man auf der Leinwand spielen würde!

Das Problem dabei: Es gibt es einige rechtliche Dinge, die es verbieten, dass Daredevil in den nächsten 18 Monaten auf anderen Plattformen als Netflix zu sehen ist. Allerdings ist das Timing fast perfekt, damit der Charakter wieder verfügbar ist, wenn die Marvel Studios und Sony vermutlich den nächsten Spider-Man Film in die Kinos bringen wollen. Doch leider darf vor dem Ende der Sperrfrist nicht einmal mit dem Dreh begonnen werden… Seit Spider-Man dem MCU beigetreten ist, hat Sony darauf bestanden, alle zwei Jahre Spider-Man-Filme zu machen, und wenn die Zwei-Jahres-Klausel mit Daredevil weiterhin gilt, wäre Marvel nicht in der Lage, im Herbst 2020 mit der Entwicklung eines Films mit Daredevil zu beginnen. Wenn Sony jedoch in der Lage sein sollte, ein Jahr zu warten und den nächsten Spider-Man Film auf 2022 zu verschieben, sollte Marvel genügend Zeit haben, Murdock alias Daredevil einzubauen, zumindest in einer Nebenrolle!

Wollt ihr Daredevil in einem zukünftigen Spider-Man AFilm sehen? Teilt mit uns eure Gedanken in den Kommentaren unten!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!