„Spider-Man – Far From Home“ hätte beinahe den ersten Blick auf Falcon als neuer Captain America gezeigt!

28.06.2019 "Spider-Man - Far From Home" folgt direkt auf den Fersen von "Avengers - Endgame" und wird die "Infinity Saga" abschließen, aber gleichzeitg den Weg für die Zukunft ebnen. Wie nun bekannt wurde wäre fast der erste Blick auf Sam Wilson als Captain America in diesem Film zu sehen gewesen!

Spider-Man - Far From Home

Filmstart: 04.07.2019
Peter Parker alias Spider-Man ist nun ein wichtiger Teil des Marvel Cinematic Universe. Nach "Spider-Man - Homecoming" und drei weiteren Auftritten, wird im Juli 2019 das nächste Solo-Abenteuer in die Kinos kommen und die 3. Phase des Marvel Cinematic Universe abschließen.

„Avengers – Endgame“ fast jeden Helden, der jemals im MCU auftrat, für einen gemeinsamen Kampf gegen Thanos zusammengeführt hat, verfolgt „Spider-Man – Far From Home“ einen fokussierteren Ansatz, wobei Spider-Man an der Spitze seines eigenen eigenständigen Films steht. Während sich der Film letztlich auf Tom Hollands Peter Parker konzentriert, bis zu dem Punkt, an dem Nick Fury (Samuel L. Jackson) seine Bitte um Hilfe von anderen Helden ablehnt, sollte der Film ein ganz besonderes Cameo beinhalten: Sam Wilson als neuer Captain America! Am Ende von „Avengers – Endgame“ hatte Steve Rogers seinen Schild und damit die Rolle des Captain America an Sam Wilson weitergegeben. Das ist eine Entwicklung, die auch schon auf den Seiten der Marvel Comics veröffentlicht wurde.

Das könnte Dich auch interessieren:
Spider-Man - Far From Home
Achtung Spoiler: Die beiden Post-Credit Szenen von "Spider-Man - Far From Home" verändern das MCU gewaltig!

In einem Interview mit dem Präsidenten der Marvel Studios, Kevin Feige, und dem Kreativchef Eric Carroll wurde das geplante Cameo enthüllt, das fast in „Spider-Man – Far From Home“ zu sehen gewesen wäre: „Wir haben kurz darüber gesprochen, Falcon als Captain America am Ende einzubinden.“, erklärte Carroll. „Aber wir dachten auch, dass es für den Bogen dieses Films wirklich wichtig ist, dass Nick Fury oder Peter keine anderen Avengers zur Verfügung stehen, denn nur so müsste er aufstehen und es selbst tun.“

„Letztendlich ist ‚Spider-Man – Far From Home‘ die Reise von Spider-Man, ob andere Helden dabei sind oder nicht. Es geht darum, dass Peter aufsteigt.“, fügte Feige hinzu, „Und Peter kommt aus dem Schatten, nicht nur von Tony, sondern von den Avengers im Allgemeinen. Denn übrigens, er ist Spider-Man. Er muss nicht im Schatten der Avengers stehen. Also abgesehen von Maria und Nick und Happy und der emotionalen Präsenz von Tony… Hörst du, er fragt nach Thor. Er fragt nach Dr. Strange und Captain Marvel.“

Das Gespräch mag so früh gewesen sein, dass es nie zum Regisseur Jon Watts gelang: „Sie durchlaufen so viele Wiederholungen dieser Geschichte und wie so viele Brainstorming-Sitzungen, dass ich mich nicht einmal an dieses Gespräch erinnere.“, erklärte Watts und fügte eine weitere Idee hinzu, die im Raum gestanden war. „Ich erinnere mich an einen Punkt, über den wir gesprochen haben, wenn eine der Stationen auf dem Weg durch Europa New Asgard sein würde“.

Vorerst können sich die Fans darauf freuen, dass Anthony Mackie seine Falcon Rolle in der „Falcon & The Winter Soldier“ Serie wieder aufnimmt und zum Disney+ Streaming Service kommt. Es wird erwartet, dass die Produktion im Herbst dieses Jahres beginnt. „Spider-Man – Far From Home“ hingegen startet bei uns am kommenden 4. Juli in den deutschen Kinos.

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!