Ulysses Klaw

Diese Beschreibung bezieht sich nur auf die Comics. Filme und Serien fließen hier nicht ein.

Ulysses Klaue war der Sohn des Nazi-Kriegsverbrechers Oberst Fritz Klaue. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog er zurück nach Belgien, wo er seinen Namen zu "Klaw" anglisierte und seinen Sohn mit Geschichten von Wakanda aufzog.

Name: Ulysses Klaw
Weitere Pseudonyme: Ulysses Klaue
Status
Identität: keine geheime
Staatsbürgerschaft: Belgien
Familienstand: Single
Steckbrief
Geschlecht: männlich
Körpergröße: 180 cm
Körpergewicht: 79 kg
Haarfarbe: keine Haare
Augenfarbe: rot
Herkunft
Universum: Erde-616
Geburtsort: Vlaardingen, Niederlande
Schöpfer: Stan Lee, Jack Kirby
Erster Auftritt: Ulysses Klaw im

Über diesen Charakter

Wakanda

Im Erwachsenenalter wurde Ulysses ein Physiker, der an der Technischen Universität Delft im Bereich der Angewandten Schalltechnik arbeitete. Er entwarf einen Schallwandler, der Schallwellen in physikalische Masse umwandeln konnte, aber das theoretische Element, das notwendig war, damit sein Gerät funktioniert, war Vibranium, eine Substanz, die nur in bestimmten meteorischen Ablagerungen in der kleinen afrikanischen Nation Wakanda existiert. Verzweifelt nach einer Probe, organisierte Klaw eine Gruppe von Söldnern, um ihm zu helfen, das Element aus Wakanda zu holen, und kaufte Informationen von Hydra darüber, wie man Wakanda erreicht.

Nachdem der wakandische König und Träger des königlichen Mantels des Black Panther, T'Chaka, sich weigerte, etwas von dem Metall des heiligen Hügels abzugeben, eröffneten Klaw und seine Söldner das Feuer. Als Klaws Schallwaffen T'Chaka überwältigten, lief der junge Prinz T'Challa seinem Vater zu Hilfe. Klaw wollte T'Challa töten, aber T'Chaka schützte den Jungen mit seinem Körper und verlor sein Leben. Klaw wurde von Wakanda-Krieger Zuri entwaffnet, der Ulysses' rechten Arm mit einem Speer durchbohrte, und der Waisenprinz benutzte Klaws eigenen Schallstrahler, um seine rechte Hand zu zerschmettern, was ihn veranlasste, seine Truppen zum Rückzug zu rufen. [Rise of the Black Panther (Vol 1) #1]

Fantastic Four

Zehn Jahre später hat er einen zweiten Angriff auf Wakanda gestartet. Ihm standen die Fantastic Four und T'Challa, jetzt der Black Panther, gegenüber, der seinen Vater als Herrscher abgelöst hatte. Wieder einmal vereitelt, sprang Klaw in sein massives Schallwandlergerät (das Vibranium, für das er sich auf dem freien Markt kriminell erworben hatte) und hoffte, übermenschliche Kräfte zur Bekämpfung seiner Feinde zu gewinnen. [Fantastic Four (Vol 1) #53] Sein Spiel war erfolgreich und Klaw verwandelte sich in ein Wesen, dessen Körper aus "lebendigem Klang" bestand. In seiner neuen Form kämpfte Klaw gegen die Fantastic Four und wurde von Mister Fantastic mit Vibranium Knöchelschützern in die Bewusstlosigkeit getrieben und ins Gefängnis gebracht. [Fantastic Four (Vol 1) #56]

Masters of Evil

Klaw wurde bald von der Crimson Cowl, einem Alias von Ultron, befreit und zu den zweiten Masters of Evil eingeladen. Die Masters of Evil schafften es, die Avengers zu fangen, aber sie entkamen später. Klaw wurde von einem Tritt seines alten Gegners, dem Black Panther, überwältigt. Zu mächtig, um mit konventionellen Mitteln inhaftiert zu werden, entkam Klaw und befreite einige seiner Kumpanen von den Masters of Evil. Ein zweiter Vorstoß gegen die Avengers war weniger erfolgreich als der erste und Klaw war wieder unterlegen. [Avengers (Vol 1) #54-55, #83, #87]

Drei gegen Einen

Klaw gelingt es wieder, dem Gewahrsam zu entkommen und kehrt nach Wakanda zurück, wo er hilft, ein Gerät zu stehlen, das die metallzersetzende Eigenschaft einer Vibranium-Legierung verstärken kann. Bei der Begegnung mit dem Ding, der Menschlichen Fackel und dem Black Panther wurde Klaw besiegt, als das Ding seine prothetische Hand zermalmte. [Fantastic Four (Vol 1) #119]

Solarr

Nach dem Neubau des Gerätes schloss sich Klaw mit dem mörderischen Solarr zusammen und hielt die Avengers in einer soliden Schallmauer gefangen. Klaw drohte, die Avengers hinzurichten, wenn der Black Panther nicht auf den Thron von Wakanda verzichtete. Der Panther schaffte es, Klaw und Solarr zu besiegen, bevor er seine Drohung wahr machen konnte. [Avengers (Vol 1) #126]

Savage Land

Später wurde Klaw von einem Mitglied der extradimensionalen Rasse der Sheenarianer aus dem Gefängnis befreit, die wünschten, dass er seine klanglichen Kräfte nutzen würde, um ein dimensionales Portal zu öffnen, das groß genug für ihre eindringende Armada war, um die Erde zu betreten. Klaw stimmte zu und nach einem Gefecht mit Ka-Zar in London [Ka-Zar (Vol 2) #14] reiste er mit dem Sheenarianern ins Savage Land, wo es eine Vibranium-Lagerstätte gab, die groß genug war, um das Portal zu erschaffen. [Ka-Zar (Vol 2) #15] Klaw und die Eindringlinge wurden besiegt und Ka-Zar zwang Klaw, ein Portal zu ihrer Heimatdimension zu öffnen. [Ka-Zar (Vol 2) #16] Klaw gelang es, vor Ka-Zar zu fliehen und blieb bei den Sheenariern in der Quarl-Dimension. [Ka-Zar (Vol 2) #16] Da er nichts Wesentliches von seinen Verbündeten nehmen konnte, benutzte er deren Technologie, um zur Erde zurückzukehren. [Ka-Zar (Vol 2) #18-20]

Molecule Man and Mad Thinker

Im Nexus of All Realities in den Florida Everglades materialisierte sich Klaw auf dem Atab des Molecule Man. [Fantastic Four (Vol 1) #186-187] Klaw und sein neuer Verbündeter reisten nach New York, um sich an ihrem gemeinsamen Feind, den Fantastic Four, zu rächen. Klaw wurde aber von Impossible Man geschlagen. [Fantastic Four (Vol 1) #188] Später schloss er sich mit dem Mad Thinker zusammen, um gegen Vision und die Fantastic Four zu kämpfen. [Marvel Fanfare (Vol 1) #14]

Thunderbolts

Klaw begann zu begreifen, dass seine Schallkräfte im Laufe der Jahre nachgelassen hatten, und unternahm einen ausgeklügelten Plan, um eine Jugendbande zu manipulieren, um ihn wieder zur vollen Macht zu bringen. Klaw hatte die lokalen Thunderbolts dumm angemacht und diese hatten ihm dann sein Sonic Horn abgenommen. Der Black Panther versuchte, die Bedrohung zu stoppen, aber ein Bandenmitglied benutzte das Horn, um ihn abzuschießen. Der Panther holte den komatösen Klaw und brachte ihn zum Avengers Mansion und lagerte ihn mit seinen Teamkollegen in einer schützenden Stasis. Der Panther verfolgte dann die Bande, aber sie benutzten die Schallwaffe, um eine Klangkreatur zu erschaffen, einen geflügelten Elefanten mit tödlichen Klauen. [Black Panther (Vol 1) #14]

Captain America und Black Panther schafften es, das geflügelte Elefanten-Soundkonstrukt zu besiegen und eilten zu den Docks, weil sie fürchteten, dass Klaw einen Plan hatte, seinem Zustand zu entkommen. An den Docks versuchten Beast and Vision, Klaws Körper nach Wakanda zu bringen, als die Thunderbolts mit Klaws Sonic-Horn auftauchen. Sie erschufen ein Nashorn und einen Löwen, um die Avengers in Schach zu halten, während sie Klaw mit seinem Horn bestrahlten, um ihn wiederzubeleben. Wiederbelebt und stärker als je zuvor kämpfte Klaw mit Vision hinter einer Klangkuppel, die die anderen Avengers nicht durchdringen können. Plötzlich tauchen N'Yaga und Taku in einer Limousine mit den Vibraniumkrallen des Panthers auf, die die Schallwellen dämpfen und ihm erlauben, direkt gegen Klaw zu bekämpfen. Black Panther bahnte sich einen Weg durch die Kuppel, fand den besiegten Vision und griff Klaw an. Das Dock wird während des Kampfes gesprengt, wodurch Klaw und Black Panther unter Wasser landen. Der Panther schaffte es, Klaw mit seinem eigenen Horn zu bombardieren, wodurch sich dessen Körper auflöste. [Black Panther (Vol 1) #15]

Wiedergeburt

Klaws prothetisches Gerät wurde geborgen und zum Project P.E.G.A.S.U.S., einer staatlichen Energieforschungseinrichtung, zur Analyse und Aufbewahrung gebracht. Als Solarr, eine weitere Aufgabe des Projekts, versehentlich aus seiner Eindämmungszelle befreit wurde, suchte er einen Verbündeten, der ihm bei der Flucht aus der stark befestigten Anlage half. Als er Klaws Handstrahler fand, dachte Solarr, dass das Projekt dafür verantwortlich war, ihn zu töten und warf das Gerät wütend gegen die Wand. Die akustischen Schwingungen des Aufpralls lieferten die nötige Energie, um Klaw, dessen geistige Essenz in der Prothese Zuflucht gefunden hatte, seinen festen Klangkörper wiederherzustellen. Der Fluchtversuch der beiden Verbrecher wurde jedoch vereitelt und Klaw stürzte in sein Schallgerät zurück. Projektwissenschaftler belebten ihn bald wieder, um ihn zu studieren. Wochen später, als die Mutantin Dazzler bei Project P.E.G.A.S.U.S. war, um ihre klangübertragenden Kräfte testen zu lassen, hat Klaw die Mutantin dazu gebracht, ihm aus der Gefangenschaft zu helfen. Als sie ihren Fehler erkannte, nutzte Dazzler die schallabsorbierenden Fähigkeiten ihres Körpers, um Klaws Energien vollständig in sich selbst zu ziehen. Klaws geistige Essenz, die bewusstlos wurde, wurde auch auf Dazzler übertragen. Als Dazzler die riesige Menge an Energie, die Klaw war, an Bord des Raumschiffs des Weltverschlingers Galactus verbrauchte, absorbierten die fortgeschrittenen außerirdischen Schaltkreise von Galactus' Schiff diese und Klaws geistige Essenz. [Dazzler (Vol 1) #9]

Secret Wars

Einige Zeit später war Galactus unter den vielen Wesen, die der allmächtige extradimensionale Beyonder zum Studium versammelt hatte. Galactus, der sich von der Energie eines planetaren Objekts nähren musste, schickte seine Heimatbasis in der Größe eines Sonnensystems, an das sein Raumschiff angedockt war. Doctor Doom, ein weiteres Wesen, das vom Beyonder entführt wurde, stahl an Bord von Galactus' Heimatbasis Waffen, um zuerst gegen Galactus und dann gegen den Beyonder zu kämpfen. Beim Versuch, die außerirdische Technologie zu ergründen, benutzte Doom die Maschinen von Galactus, um Klaw, dessen geistige Essenz durch die Schaltkreise der Basis geflogen war, körperlich wiederzubeleben. Aufgrund seiner Erfahrung in körperloser Form war Klaw leicht verrückt geworden, als Doom seine Form wiederherstellte. Doom nutzte jedoch die Tatsache, dass Klaws Energieform auf Galactus' Schiff abgestimmt war und zerlegte Klaws nicht-organischen Körper in spezielle Linsen. Diese Linsen ermöglichten es Doom, die Energie, die freigesetzt wurde, als Galactus seine Heimatbasis in Treibstoff umwandelte und damit den Beyonder angriff und der Beyonder seine Macht an Doom abgab, um zu sehen, was Doom damit machen würde. Doom glaubte, dass er den Beyonder völlig ausgelöscht hatte, aber der Beyonder nahm stattdessen Zuflucht in Klaws jetzt wiederhergestellter Energieform. Nachdem er gesehen hatte, wie Doom mit seiner allmächtigen Macht umging, manipulierte der Beyonder Doom, um sie zurückzugeben. Die Beyonder schickten dann Doom und Klaw zurück zur Erde. [Marvel Super Heroes Secret Wars (Vol 1) #10] Klaw schien dann wieder auf sein früheres Machtniveau gebracht und von seinem Wahnsinn geheilt zu sein. [Daredevil (Vol 1) #237]

Frightful Four

The Wizard stellte eine neue Frightful Four zusammen; zusammen mit Klaw, Hydro-Man und Titania. Sie griffen den Four Freedoms Plaza an und während des Kampfes wird das Ding in ein Gerät geworfen und wurde von seinem felsigen Aussehen in eine normale menschliche Form verwandelt. [Fantastic Four (Vol 1) #326] Die Fantastic Four kämpften ohne die Hilfe von Ben gegen die neuen Frightful Four und schafften es, sie in den Rückzug zu schlagen. Reed reparierte das Computersystem, das durch den Wizard kompromittiert wurde, und fand ihr Versteck. Die Fantastischen Vier kommen im Lagerhaus an und greifen die Frightful Four an, werden aber sofort von Aron, einem unbekannten Verbündeten des Wizards, ausgeschaltet. [Fantastic Four (Vol 1) #327] Der Wizard stritt mit Aron darüber, was er mit den Fantastic Four machen sollte. Aron enthüllte, dass er lediglich Gewebeproben von Johnny Storm sammeln wollte, um seinen noch unbekannten Plan voranzutreiben. Aron und Dragon Man, jetzt unter der Kontrolle von Aron, gehen, und der Wizard beschließt, die Fantastic Four einzusperren, damit er sie foltern kann. Ben schlich sich ins Hauptquartier der Frightful Four und befreite seine Freunde. Eine Schlacht folgt und die Fantastic Four gehen als Sieger hervor. [Fantastic Four (Vol 1) #328] Während die Helden die Schurken in Fesseln wegführen, werden beide Teams wegtransportiert, nur um sich mit Aron und einer Reihe von Fantastic Four Doppelgängern zu treffen. [Fantastic Four (Vol 1) #333]

Als Insasse im Vault

Klaw ist einer der vielen Verbrecher, der im Vault eingesperrt ist. [Avengers Spotlight (Vol 1) #26] Er und die anderen Insassen entkommen, werden aber von Iron Man und Hawkeye aufgehalten. [Avengers Spotlight (Vol 1) #29] Später versuchte er einen weiteren Ausbruch mit einer Gruppe anderer Häftlinge. [Avengers: Death Trap, The Vault (Vol 1) #1] Er und verschiedene andere Kriminelle sahen Captain America verkleidet als Crossbones gegen Batroc kämpfen. [Captain America (Vol 1) #411-413]

Pacific Overlords

Er schloss sich den Pacific Overlords an, einer Gruppe von Menschen mit Superkräften, die ihre Kräfte durch Experimente und Verfahren unter dem wachsamen Auge des einst brillanten Genetikers, Dr. Demonicus, erlangten. [Avengers West Coast (Vol 2) #93] Das Prinzip unter den Demonicus' Verfahren war die Exposition gegenüber den wenigen verbliebenen Scherben des hochradioaktiven Meteors, bekannt als Lifestone. Demonicus kam schließlich unter die Kontrolle eines Dämons und benutzte die Overlords, um die Botschaft des Dämons zu verbreiten. [Avengers West Coast (Vol 2) #94] Kuroko bat die Avengers West Coast um Hilfe. Die Nation von Demonica und die Overlords sank offenbar unter den Pazifik. [Avengers West Coast (Vol 2) #95]

Fearsome Foursome

Als Johnny Storm vor Gericht musste, weil er die Empire State University angezündet hatte, wurde er im Gerichtssaal von Paibok und Devos angegriffen. Gleichzeitig versuchte Klaw, sich an den Fantastic Four zu rächen, indem er Huntara manipulierte, sich ihnen anzuschließen. Zusammen griffen sie die Fantastic Four als die Fearsome Foursome an. [Fantastic Four (Vol 1) #377] Die Fantastic Four kämpften zusammen mit Spider-Man, Sandman, Silver Sable und Daredevil gegen sie. Die Fearsome Foursome schienen zu gewinnen, bis die Avengers kamen. Sie beschlossen, sich durch ein von Huntara geöffnetes Portal zurückzuziehen. Daredevil versuchte zu folgen, aber die Dimension, in der er sich befand, verwirrte seine Sinne, und er musste von Spider-Man herausgezogen werden. [Fantastic Four (Vol 1) #378] Auf Paiboks Raumschiff planten sie, die Fantastic Four am Four Freedoms Plaza zu zerstören, wo sie auf die Rückkehr der Fantastic Four warteten. Als die Helden zurückkehrten, zog Huntara in den Kampf mit dem Psi-Lord und führte die beiden von den anderen weg. Die restlichen Mitglieder der Fantastic Four wurden durch das von Devos und Paibok gelieferte Knock-out-Gas ausgeschaltet. Die beiden Verbündeten teleportierten dann ihre Gefangenen zu Paiboks Schiff, damit sie sie dem Skrull-Imperium übergeben konnten. Nachdem sie verschwunden waren, kam Klaw aus dem Versteck und nahm die bewusstlosen Ms Marvel gefangen. [Fantastic Four (Vol 1) #382]

Die neuen Masters of Evil

Klaw gehörte zu den Schurken, die vom neuen Crimson Cowl in der neuesten Inkarnation der Masters of Evil versammelt wurden, nur um schließlich von den Thunderbolts besiegt zu werden. [Thunderbolts (Vol 1) #3-25]

Intelligencia

Er schloss sich der Intelligencia an und half dem Team, Ultron zu finden, der zur Erde zurückkehrte. Irgendwann später kämpfte er gegen Thor und Iron Man, obwohl er in der Lage war, Konstruktionen von sich selbst zu erschaffen, wurde er von Mr. Fantastic besiegt und inhaftiert und in eine spezielle Containment-Einheit gesperrt. Eines seiner Konstrukte (auch Echos genannt) schaffte es, den Helden zu entkommen und versuchte, ein neuer Klaw zu werden, indem er mehrere Echos verwendete, die frei herumliefen, und Daredevil als neuen Körper benutzte. Daredevil gelang es aber, dem Versteck der Echos zu entkommen. Während des Kampfes wurde das Konstrukt aufgelöst. [Daredevil (Vol 3) #3]

Superior Carnage

Bei dem Versuch des Wizards, die Frightful Four wieder aufzubauen, rettete Klaw ihn vor dem Angriff ihres neuesten Mitglieds. Die Schurken übertrugen den Carnage-Symbionten auf Karlin Malus, der vom Zauberer kontrolliert wurde, um ihn daran zu hindern, abtrünnig zu werden. [Superior Carnage (Vol 1) #1]

Zusammen mit einem neuen "überlegenen" Carnage, griffen die Bösewichte das Rathaus an, um New York zu übernehmen, aber sie fanden sich im Kampf gegen Spider-Man wieder. [Superior Carnage (Vol 1) #3] Während der Schlacht verlor der Wizard die Kontrolle über Carnage, und Malus wurde abtrünnig. Mit einer Vibraniumklinge, die er im Versteck des Wizards fand, erstach er Klaw aus Rache. Die durch das Vibranium verursachte Unterbrechung von Klaws Klangkörper ließ den Bösewicht explodieren, der Malus scheinbar tötete und ihm dabei den Symbionten wegnahm. [Superior Carnage (Vol 1) #4]

Aber Klaw ist nicht gestorben. Sein Körper war zusammen mit seinem Bewusstsein zerstreut. Mit seiner verbleibenden Energie gelang es Klaw, einen Blitz zu Cletus Kasady umzuleiten, der sich mit dem Carnage-Symbionten verbunden hatte und im Grunde genommen den Tag rettete. Klaw erklärte, dass sich sein Bewusstsein weiterhin in der Klangwand bis zu dem Punkt auflösen würde, an dem es verschwinden würde. [Superior Carnage (Vol 1) #5] Er würde jedoch nach diesen Ereignissen wieder auftauchen. [Uncanny X-Men (Vol 3) #35]

Kräfte

Solider Klangkörper: Klaw besitzt eine Reihe übermenschlicher physischer Kräfte, die aus der Umwandlung seines Körpers in eine extra-physische Energieform resultieren. Klaws Körper ist in gewisser Weise eine stabile Energieform, die über Masse und Empfindung verfügt. Diese Form ist nicht an herkömmliche menschliche Grenzen gebunden: Klaw braucht weder Nahrung noch Schlaf, noch kann er durch Penetrationswunden, Krankheiten, Schlagschläge, Sauerstoffmangel usw. geschädigt werden. Klaws Körper kann tatsächlich in viele Teile zerlegt werden, ohne ihn zu töten, und diese Teile können durch einfaches Berühren wieder miteinander verschmolzen werden. Er kann nur in einem Medium existieren, das die Ausbreitung von Schallwellen erlaubt: Er würde sich im Vakuum auflösen. Da sein Körper quasi fest ist, kann er von physischen Gegenständen berührt werden. Obwohl es keinen dauerhaften Schaden verursachen würde, kann ein ausreichend starker Schlag ihn nicht nur erschüttern, sondern auch vorübergehend bewusstlos machen. (Dies geschieht, wenn der Aufprall eine Gegenfrequenz erzeugt, die unharmonisch zu der seines Körpers ist). Klaw kann seinen "Schallzustand" auf unbestimmte Zeit beibehalten. Er kann sich nicht in seinen ursprünglichen organischen Zustand zurückversetzen. Seine Form ist resistent, wenn nicht sogar immun gegen Telepathie.

Klangerzeugung: Klaw kann durch seinen prothetischen Schallwandler Umgebungsgeräusche für eine Vielzahl von Anwendungen körperlich transformieren. Er kann Wellen intensiven, lautstarken Klangs (maximale Lautstärke: 170 Dezibel) projizieren, die jeden im Umkreis von 0,6 Meilen betäuben können. Er kann Schall in kontrollierte Schläge mit einer maximalen Kraft von 3.000 Pfund TNT umwandeln. Er kann auch 3-dimensionale, mobile Klang-/Massenkonstrukte erzeugen, die so komplexe Formen wie die von Tieren besitzen. Er formt und belebt diese Konstrukte durch mentale Befehle und sie bleiben nur so lange bestehen, wie er es will. Nicht besessen von der fühlenden Lebenskraft, die seine eigene Klangform ist, sind die Konstrukte nicht annähernd so unverwundbar. Die Konstrukte können auch benutzt werden, um mit einem menschlichen Körper zu verschmelzen und für einen längeren Zeitraum zu überleben und andere Klangkonstrukte zu befehligen, obwohl sie auch den Körper des Wirtes dazu veranlassen, sich zu verschlechtern, wenn sie das tun.

Fähigkeiten

Klaw ist Physiker und Ingenieur mit Spezialisierung auf dem Gebiet der Schalltechnik.

Schwächen

Vibranium: Klaws größte Verwundbarkeit ist seine Anfälligkeit für Vibranium, die Substanz, die seine ursprüngliche Transformation ausgelöst hat. Da Vibranium alle Energieformen einschließlich Schall absorbiert, kann die Nähe einer bestimmten Menge Vibranium dazu führen, dass die Masse seiner Energieform instabil wird und zusammenbricht. Normalerweise wird Klaws Körper von seinem eigenen prothetischen Schallwandler absorbiert.

Ausrüstung

Sound Converter: Klaw trägt eine Prothese aus Molybdänstahl, die eine Miniaturversion seiner Schallwandlermaschine enthält. Die künstliche Hand ist mit noch unbekannten Mitteln an seinem Klang-/Massenkörper befestigt. Klaw aktiviert die Schaltung des Gerätes durch pseudo-cybermagnetische Befehle.

Anmerkungen

Klaws Beteiligung an T'Challas Tod wurde erstmals bei seinem ersten Auftritt in "Fantastic Four (Vol 1) #53" festgestellt. Diese Darstellung der Ereignisse wurde anschließend von "Black Panther (Vol 4) #3" retconned. In dieser Ausgabe wurde er als Attentäter vorgestellt, der T'Chaka auf der Bilderberg-Konferenz zur Strecke bringen sollte, falls er sich weigerte, über Wakandas Ressourcen zu verhandeln.

Nachdem er sich eine Woche lang unter dem Boden des Konferenzraums versteckt hatte, ermordete Klaw T'Chaka, wurde aber von T'Challa zum Rückzug gezwungen, nachdem er seinen Arm verletzt hatte. Er wurde über zehn Jahre lang von der belgischen Regierung betreut und von ihnen erprobt. Ihre Absicht war es, einen Präventivschlag gegen T'Challa durchzuführen, da sie wussten, dass der Black Panther die Verantwortlichen für den Mord an seinem Vater jagen würde. Klaw ließ seine verstümmelte Hand amputieren und mit einer krallenartigen Prothese ausstatten, in die er einen Schall-Kraft-Blaster einbaute.

Dieses retcon wurde wiederum mit "Rise of the Black Panther (Vol 1) #1" aufgegeben, der Klaw wieder einmal als einen Eindringling darstellte, der T'Chaka in seiner Heimat tötete, während er versuchte, Vibranium zu erobern.

Trivia

Seinen ersten Auftritt im Marvel Cinematic Universe hat Ulysses Klaw im Film "The Avengers - Age of Ultron".