Kevin Feige teasert, dass der Kree-Skrull Krieg im Marvel Cinematic Universe noch nicht vorbei ist!

Spoiler-Warnung für "Spider-Man - Far From Home"

Achtung! Dieser Artikel enthält Infos über den Verlauf und die Story von "Spider-Man - Far From Home".

08.07.2019 Während des ersten Jahrzehnts des Marvel Cinematic Universe haben die Fans nur einen kleinen Einblick in die kosmischen Konflikte erhalten, die außerhalb des Bereichs der mächtigsten Helden der Erde stattfinden. Aber die Zukunft soll da andere Wege gehen...

Marvel Cinematic Universe

Nach einigen Anspielungen in „The Avengers“ und Guardians of the Galaxy„ führte der diesjährige Film „Captain Marvel“ die Fans schließlich in den anhaltenden Konflikt zwischen den Skrulls und den Kree ein. Während dieser Film in der Vergangenheit stattfand und viele Details der Phantasie überlassen wurden, mag der gerade gestartete „Spider-Man – Far From Home“ Film vielleicht ebenfalls geteasert haben, dass es an dieser Front noch viel mehr von den Marvel Studios kommen wird. Der Superspion Nick Fury wird in diesem Film ständig betrogen, sowohl von Peter Parker als auch vom neuesten Bösewicht Mysterio. Und wenn der Mann, der normalerweise alle Antworten hat, etwas inkompetent erscheint, dann deshalb: Die Post-Credits-Szene zeigt, dass es überhaupt nicht Nick Fury ist, sondern der Skrull-Verbündete Talos, der die Rolle von Fury den ganzen Film über übernommen hatte!

Das könnte Dich auch interessieren:
Marvel Cinematic Universe
Kevin Feige verrät, dass es bereits Pläne bis 2025 für das Marvel Cinematic Universe gibt

Wir finden heraus, dass Talos unter seinem Segen arbeitet, während Fury scheinbar einen Urlaub auf einem Schiff der Skrulls macht und sich von den verheerenden Ereignissen von „Avengers – Endgame“ erholt. Aber „Spider-Man – Far From Home“ erwähnte auch „Kree Schläferzellen“, was bedeutet, dass der andauernde Konflikt mit dem kolonisierenden außerirdischen Imperium möglicherweise noch nicht beendet werden konnte. Als Fandango mit dem Chef der Marvel Studios, Kevin Feige, sprach, teaserte der Produzent die Zukunft des MCU ein wenig:

„Nun, dieser Kree-Skrull Krieg war ein großer Teil der Comics und ein großer Teil der ‚Captain Marvel‘ Mythologie, die wir aufbauen wollten.“, erklärte Feige. „Und es wird viele Fragen geben, wie z.B., was hat Captain Marvel in den über 20 Jahren zwischen dem Zeitpunkt, als sie am Ende von ‚Captain Marvel‘ wegflog, und dem Zeitpunkt, an dem sie in ‚Endgame‘ erscheint, gemacht? Dieser kurze Dialog im Film, den Maria oder Fury sagen, ist einer von ein paar Andeutungen und die einen Hinweis darauf geben, dass etwas an ihnen anders ist.“ Er fügte hinzu: „Fury gibt schon am Anfang des Films Hinweise, als er die Erde für Peter als ‚deine Welt‘ bezeichnet, anstatt ‚unsere Welt‘. Und wenn man es sich zum ersten Mal ansieht, merkt man es nicht. Aber wenn man es ein zweites Mal schaut und weiß, was kommt, ist es lustig zu sehen, wie viele Hinweise es eigentlich gibt. Und Jon Watts ist sehr gut darin, diese Hinweise zu verstecken.“

Der Kree-Skrull Krieg wird also noch kein Ende im Marvel Cinematic Universe gefunden haben und scheint auch 2023 noch zu brodeln. Wir dürfen also auf die Zukunft gespannt sein!

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!