In „The Avengers – Infinity War“ gibt es einen Hinweis auf den Kree-Skrull-Krieg von „Captain Marvel“

02.05.2018 Mit "The Avengers - Infinity War" beginnt das Ende einer Ära, aber eine kleine Bemerkung im Film ist der erste Hinweis auf eine große Story sein, die wir bald im MCU sehen werden.

The Avengers – Infinity War

Filmstart: 26.04.2018
Nach einer beispiellosen filmischen Reise, die sich über nunmehr zehn Jahre erstreckt und das gesamte Marvel Cinematic Universe umfasst, bringen die Marvel Studios mit "The Avengers - Infinity War" den ultimativen und tödlichsten Showdown aller Zeiten auf die Leinwand. Die Avengers und ihre Alliierten sind auf der Mission, den mächtigen Thanos zu besiegen, bevor er mit seinem irren Zerstörungsfeldzug dem Universum endgültig ein Ende setzt. Doch damit dies gelingt, müssen sie bereit sein, alles zu opfern...

Diese neue Geschichte mag nicht so ikonisch oder so gefeiert sein wie die Geschichte von Thanos und seinem Infinity Handschuh, aber es betrifft die meisten Hauptakteure von Marvel – und den ersten Hinweis auf „Captain Marvel“ lange vor der Post-Credits-Szene des Films. „The Avengers 4“ soll die Geschichte von „Infinity War“ beenden, aber von dort aus wird das MCU eine neue Richtung brauchen (eine, der neue Helden wie Captain Marvel beim Start helfen sollen). Da James Gunn behauptet hat, dass Guardians of the Galaxy Vol. 3″ als Grundstein zu weiteren Marvel-Filmen führen wird und der Schauspieler Dave Bautista enthüllt hat, dass Gunn den Infinity War-Dialog der Guardians geschrieben hat, sollten Fans diesen Dialog nicht als Zufall abtun!

Das könnte Dich auch interessieren:
Avengers - Endgame
Laut James Gunn ist "Infinity Gauntlet" NICHT der Titel von Avengers 4

Fans sollten sich aber auch nicht allzu schlecht fühlen, wenn sie diese Anspielung verpasst haben, da es schnell in der Unterhaltung verloren geht und leicht zu übersehen ist. Es passiert, wenn die Guardians Thor nach der Zerstörung seines Schiffes zum ersten Mal begegnen. Die Helden ziehen ihn an Bord und sind schnell von seiner Größe, seinem Körperbau und seinem Aussehen verblüfft. Das ist nichts Neues für das Publikum, aber Gamora macht die bemerkenswerteste Beobachtung: Als sie einen von Thors göttlichen Armen in die Hand nimmt, beobachtet sie, dass „es ist, als ob seine Muskeln aus Cotati-Metallfasern bestehen“, bevor Star-Lord darauf besteht, dass sie ihn loslässt. Aber da die meisten Fans über Peter Quills Unsicherheit lachen, fragen sie sich vielleicht: Wer oder was sind die Cotati, auf die sich Gamora bezieht? Die Antwort ist fantastisch udn auch seltsam…. also macht es vollkommen Sinn, dass einer von James Gunns Guardians zum ersten Mal im MCU darüber spricht.

Die Cotati allein sind Teil einer unglaublichen Geschichte. Eine Rasse intelligenter, sogar telepathischer Bäume. Die Cotati teilten einst den Planeten Hala mit dem weitaus bösartigeren Kree – dem Reich, zu dem auch Ronan der Ankläger gehörte. Schließlich versuchten die Kree, die Cotati bis zum Aussterben zu töten und ließen nur eine Handvoll in der Galaxie zurück. Die Bäume breiteten sich aus und gediehen, zusammen mit dem Wissen um eine große Prophezeiung über ihre Spezies – und die Rolle, die Mantis von den Guardians darin spielen würde. Die Prophezeiung besagt, dass eines Tages die am besten entwickelte Pflanze und die am besten entwickelte Lebensform sich vereinigen, fortpflanzen und ein Kind zur Welt bringen würde. Dieses Kind – die perfekte Mischung aus Flora und Fauna – wäre ein Retter des Universums, bekannt als der Himmlische Messias. Und es wäre Mantis, der das Kind als Himmlische Madonna geboren hat.

Um zu klären, der älteste und mächtigste Cotati hat die Aufgabe erfüllt, indem er den Körper von Mantis‚ Geliebten, Swordsman, wiederbelebt und übernommen hatte. Das Kind, Sequoia, wurde geboren und vor denen versteckt, die die Prophezeiung beenden wollten. Es folgten wilde Abenteuer, bei denen Mantis und die Avengers sich mit Thanos zusammentaten, was wohl kaum ohne ernsthafte Veränderungen für den Film geeignet sein dürfte. Wir spekulieren hier, aber wenn Marvel die Geschichte der Cotati nicht anpassen wird, warum sollte man sie dann namentlich erwähnen? Frühere Gerüchte besagen, dass die Cotati in „Thor – Tag der Entscheidung“ erscheinen würden, also scheint es mehr zu dieser Referenz zu geben als ein lustiges Augenzwinkern. Besonders, wenn man weiß, dass James Gunn den Dialog der Guardians in „Infinity War“ geschrieben hat.

Die Antwort könnte die nächste große Story im MCU bestätigen, da die Cotati indirekt die Ursache des Kree-Skrull-Krieges sind, der bald in „Captain Marvel“ zu sehen sein wird. Zwei alte Reiche, von denen viele vermuten, dass sie in Marvels nächster, galaxienübergreifender Filmära im Rampenlicht stehen werden. In den Marvel Comics gibt es keine außerirdischen Imperien, die stolzer, gefährlicher oder einfach älter sind als das Skrull Imperium und das Kree Imperium. Natürlich sind die beiden Reiche seit Ewigkeiten in böswillige Kriege verwickelt. Infolgedessen existieren beide als immerwährende Bedrohungen im Marvel Universum, da sie im Rahmen dieses größeren Konflikts sowohl Missionen mit als auch gegen Menschen durchgeführt haben. Aber das war früher nicht der Fall. Die Skrulls kamen zuerst und begannen ihr Reich auf der Suche nach Frieden, Kooperation und Partnern, um Wunder im ganzen Kosmos zu schaffen.

Das war der Grund, warum die Skrulls etwa zehn Millionen Jahre vor dem heutigen Marvel Universe zum ersten Mal auf den Planeten Hala kamen. Da der Planet von zwei getrennten und isolierten intelligenten Spezies besetzt war – dem barbarischen Kree und dem telepathischen Cotati – entschieden die Skrulls, dass nur eine als Vertreter gewählt werden sollte. Proben aus beiden Gruppen würden für ein Jahr auf einem unfruchtbaren Mond zurückgelassen: Wer den größeren Erfolg bei der Entwicklung erzielte, würde Hala in ein neues Zeitalter als einen Planeten führen, der den Skrulls treu ist. Wo die Kree eine Stadt bauten, verwandelten die Cotati ihren kargen Mond in einen üppigen Garten. Und noch bevor die Skrulls ihre Entscheidung treffen konnten, gaben sich die Kree ihren kriegerischen Instinkten hun und schlachteten die Cotati ab und dann auch die Skrull-Botschafter!

Das könnte Dich auch interessieren:
X-Men - Dark Phoenix
Sehen wir die Skrulls etwa auch in "X-Men - Dark Phoenix"?

Nachdem die Kree gelernt haben, wie man die Skrull-Technologie einsetzt, nutzen sie das Schiff der toten Skrulls, um von Barbaren zu einer militärischen Supermacht im Weltraum aufzusteigen. Erst als die Kree ihren ersten Angriff auf die Skrulls starteten, erkannten die friedliebenden Aliens, was so viele Jahre zuvor geschehen war. Zu diesem Zeitpunkt waren die Kree ein eigenes Imperium, und die Skrulls umarmten Krieg, Gewalt und Spionage – und wurden zur ebenso schrecklichen Supermacht, die moderne Marvel-Helden und Leser kennen. Glücklicherweise haben die Cotati, wie bereits erwähnt, ihren Völkermord überlebt, um in neue Welten zu flüchten. Anscheinend gibt es sie auch im MCU, denn Gamora kennt sie, auch wenn „Cotati-Metall“ ein wenig rätselhaft ist. Das blauhäutige Kree Imperium wurde auch in Guardians of the Galaxy„ eingeführt, nachdem ein Friedensvertrag mit den Xandariern unterzeichnet wurde. Die Skrulls sollten anfänglich auch schon in „The Avengers“ eingeführt werden, aber einige Verwirrung über die Rechte, und ob sie zu Marvel oder Fox gehörten, führten zu einer Änderung der Pläne.

Anscheinend verschwenden Gunn, Marvel und „Infinity War“ keine Zeit mehr damit, die Hinweise auf die kommende Cotati/Kree/Skrull-Saga fallen zu lassen…

Was sagst Du dazu? Schreibe einen Kommentar dazu!